Zum Inhalt springenZur Suche springen

Hochschuldidaktische Weiterbildung

Kompetenzorientiert schriftlich prüfen

HD Weiterbildung

Was erwartet mich?

„Zu viel Wiedergabe – zu wenig Erklären und Bewerten“, so beschreibt Niclas Scharper die Prüfungspraxis an den Hochschulen. Dabei besteht seit Bologna der Anspruch, Kom-petenzen zu fördern und zu prüfen. Was aber ist genau gemeint mit „Kompetenzen“? Wie lassen sie sich operationalisieren und bewerten? Dieser Workshop geht eben die-sen Fragen nach und unterstützt die Teilnehmenden dabei, kompetenzorientierte Prü-fungen vorzubereiten, durchzuführen und am Ende zu einer fundierten Note zu gelan-gen.
Thematisiert werden verschiedene Formen schriftlicher Prüfungen.

Was lerne ich?

Sie haben ein klares Verständnis von „Kompetenzorientierung“, das sie ihren Prüfungen zugrunde legen können

Sie formulieren Lernziele im Sinne von Learning-Outcomes mit Situationsbezug und handlungsorientiert.

Sie entwickeln entsprechend kompetenzorientiert Probleme, Fragestellungen oder Aufgaben für ihre Prüfungen.

Sie kennen Potenziale verschiedener schriftlicher Prüfungsformen und können sie gezielt nutzen.

Sie kennen mögliche Bewertungsnormen für Prüfungen und können sie gezielt einsetzen.

Sie kennen typische Wahrnehmungseffekte, die in schriftlichen Prüfungen relevant werden und wissen ihnen zu begegnen.

Sie vergeben auf Grundlage der Prüfungsleistung eine verlässliche, valide Note.

Leitung

Dr. Sebastian Walzik

Termine 09-09-2021 u. 30-09-2021
Arbeitseinheiten 20
Teilnehmerzahl

max. 12

Themenfeld Prüfen und Bewerten
Modul Erweiterungsmodul
Anmeldung hier anmelden

Veranstaltungsdetails

Beginn: 09.09.2021
Ende: 30.09.2021
Dr. Sebastian Walzik
Verantwortlichkeit: