Zum Inhalt springenZur Suche springen

Berichte vom Tag der Lehre

Seit 2010 gibt es den Tag der Lehre an der HHU. Zum Programm gehören Gastvorträge und Podiumsdiskussionen ebenso wie Workshops, Ausstellungen und Mitmachstände. Hier finden Sie Berichte von allen vergangenen Veranstaltungen, die sich unterschiedlichen Schwerpunktthemen gewidmet haben.

Tag der Lehre 2019

Am 14. November 2019 sind viele Lehrende und Studierende der Einladung des Prorektors für Studienqualität und Personalmanagement Prof. Dr. Christoph Börner gefolgt.

Nach einem stimmungsvollen Auftakt mit Musik gab es einen Gastvortrag der Psychologin Wiebke Jessen zum Thema: „Generation Z – Wie ticken unsere Studierenden?“. Der Generation Z werden überwiegend diejenigen zugerechnet, die von 1997 bis 2012 zur Welt gekommen sind. Der Vortrag gab einen Einblick in die Vielfalt jugendlicher Lebenswelten, beleuchtete Zukunftsvorstellungen und Wünsche an (Hoch)Schule und Lernen und setzte Impulse für die Arbeit mit jungen Menschen.
Die Generation Z ist im Vergleich zu Vorgänger-Generationen neugieriger, anspruchsvoller und ungeduldiger, gleichzeitig aber auch bescheidener und weniger materialistisch. Sie ist mit den Möglichkeiten einer digital vernetzen Welt groß geworden. Online-Diskussion, Austausch und Interaktion ist Teil des Alltags. Es wird mehr verglichen, mehr hinterfragt als in früheren Generationen. In der Kindheit stärker in Entscheidungen mit einbezogen, motiviert und gelobt, fordern sie auch als Studierende ganz selbstbewusst Feedback und Mitsprache ein.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Lehrpreises der HHU.

Tag der Lehre 2018

Am 13. November 2018 sind viele Lehrende und Studierende der Einladung des Prorektors für Studienqualität und Personalmanagement Prof. Dr. Christoph Börner gefolgt.

Nach dem Grußwort der Rektorin hat Prof. Dr. Jörn Loviscach mit seinem Impuls "Zweischneidige Schwerter – digitale Medien in der Lehre" eine lebendige Diskussion entfacht.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Lehrpreises.

Nach einem kleinen Sektempfang gab es die Möglichkeit an einer Vorlesung anderer Art von Dr. Eckart von Hirschhausen teilzunehmen.

Tag der Lehre 2017

Unter der Schirmherrschaft des Prorektors für Studienqualität und Personalmanagement fand am 9.11.2017 der Tag der Lehre unter dem Motto "Erfolgsfaktor: Studieneingangsphase" statt.

Bei ihrer offiziellen Begrüßung der interessierten Lehrenden und Studierenden unserer Universität benannte Rektorin Prof. Anja Steinbeck den Tag der Lehre als ein wichtiges Instrument zur qualitativen Weiterentwicklung der Lehre.

Der Prorektor für Studienqualität und Personalmanagement Prof. Christoph Börner unterstrich die Wichtigkeit der Studieneingangsphase für ein erfolgreiches Studium.

Nach der Vorstellung der Nominierungen für den Lehrpreis 2017 fand eine Talkshow zum Thema Studieneingangsphase statt, in der sich Studierende, Lehrende und Hochschulleitung über bereits gelungene Konzepte für die Studieneingangsphase sowie weitere Entwicklungspotentiale austauschten.

Die Teilnehmenden waren:

  • Prof. Dr. Christoph J. Börner, Prorektor für Studienqualität und Personalmanagement
  • Prof. Dr. Roger Lüdeke, Anglistik IV
  • Dr. Stefan Beutner, Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie I
  • Jennifer Voß, AStA-Vorsitzende
  • Carolin Schneider, Studentin im 3. Semester Humanmedizin

Die Moderation übernahm Achim Zolke, der die Stabsstelle für Presse und Kommunikation leitet.

Anschließend konnten die Teilnehmenden des Tags der Lehre bei Kaffee und Gebäck verschiedene Maßnahmen und Tools für die Studieneingangsphase kennen lernen und ausprobieren.

Zum krönenden Abschluss wurde der Lehrpreis in vier Kategorien verliehen.

Mit einem Sektempfang und weiterführenden Gesprächen ist ein spannender Tag der Lehre ausgeklungen.

Tag der Lehre 2016

Der Tag der Lehre am 17.11.2016 begann mit Mitmachständen, bei denen die Teilnehmenden spannende Lehr-Lern-Projekte entdecken konnten. Anschließend gab es einen Vortrag von Prof. Dr. Fred G. Becker aus Bielefeld zum Thema „Lohnt sich ‚gute‘ Lehre?“ mit einer anschließenden Diskussion. Becker erläuterte, was unter »guter« Lehre verstanden werden kann und inwiefern sich diese auszahlt – für die Studierenden, die Lehrenden, die Hochschule als Institution sowie für die Gesellschaft insgesamt. Gibt es einen Zusammenhang zwischen »guter« Lehre und Absolvent/inn/en- wie Abrecher/inn/enquoten? Wird »gute« Lehre Ernst genommen – vom Land, von der Universität als Ganzes sowie Studierenden wie Lehrenden? Wirkt sich die Qualität der Lehre auf die Forschung aus? Wer beeinflusst eigentlich »gute« Lehre und ist insofern (mit-)verantwortlich? Solche und andere Fragen griff Becker in seinem Vortrag auf und diskutierte sie im Anschluss mit der Universitätsleitung und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Ein weiteres Highlight des Tags war ein Ideenblock, bei dem es Informationen zu innovativen Lehr- und Beratungsangeboten gab. Themen waren Kompetenzaufbau zum wissenschaftlichen Arbeiten im E-Learning, ILIAS und der Kampf gegen die Prokrastination, Gamification in der Hochschullehre und Abstimmsysteme in der Lehre.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die vier Lehrpreise verliehen und bei einem Stehempfang noch ein wenig weitergefeiert.

Tag der Lehre 2015

Am 24. Juni 2015 fand im Rahmen der Fakultätstage des Jubiläumsjahrs zum sechsten Mal der Tag der Lehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt. Ziel ist es, gute Lehre an der Universität zu zeigen, Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden zu fördern und weitere gute Lehre auf den Weg zu bringen. Der diesjährige Tag der Lehre stand unter dem Motto "Lehre - gestern, heute, morgen".

Im Anschluss an die kurzweilige offizielle Eröffnung luden zahlreiche Workshops, Vorträge, Posterpräsentationen, Marktstände und ein Videospiel dazu ein, über das Thema Lehre ins Gespräch zu kommen, neue Trends zu entdecken, Medien für die Lehre auszuprobieren, verschiedene Lerntheorien selbst zu erfahren und Ideen für die Lehre von morgen zu entwickeln.

Um 17:30 Uhr wurden die diesjährigen Lehrpreise und der hein@ward durch den Prorektor für Studienqualität und Personalmanagement, Prof. Dr. Stefan Süß, verliehen. Über einen mit 10.000€ dotierten Lehrpreis konnten sich Prof. Dr. Gerd Rehkämper, Dr. Sander Smits und Prof. Dr. Florian Heiß freuen. Der mit 5.000€ dotierte hein@ward ging an Andreas Barbian.

Der Tag der Lehre endete bei bestem Sommerwetter mit einem Grillfest, welches gemeinsam mit den Heine Research Academies (HeRA) durchgeführt wurde.

Programm Tag der Lehre 2015

Videos zum Lehrpreis 2015 in der Mediathek der HHU

Tag der Lehre 2014

Am 05. November 2014 fand zum fünften Mal der Tag der Lehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt. Ziel des Tags der Lehre ist es, gute Lehre an der Universität zu zeigen, Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden zu fördern und weitere gute Lehre auf den Weg zu bringen.

In diesem Jahr standen die Verleihung der Lehrpreise und des hein@ward im Fokus der Veranstaltung. 

Die Lehrpreise gingen 2014 an Dr. Götz Lehmann, Verena Meis und Jun. Prof. Dr. Jost Sieweke. Den hein@ward erhielt PD Dr. Klaus Schaper.

Tag der Lehre 2013

Der Tag der Lehre wurde 2010 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf eingeführt, um die zentrale Bedeutung der Lehre hervorzuheben, den interdisziplinäreren Lehr-/Lernaustausch zu fördern, innovatives und kompetenzorientierte Lehr-Lernkonzepte sichtbar zu machen und Möglichkeiten der Hochschuldidaktischen Aus-­ und Weiterbildung zu zeigen.

Am 26. November 2013 beleuchteten Lehrende gemeinsam mit Studierenden in Workshops und Diskussionen erneut ihre tägliche Arbeit, gaben sich neue Impulse und beleuchteten dabei insbesondere das Thema "Gemeinsam verantwortlich für gute Lehre".

Hierzu gab es ein interaktives Impulsreferat von Dr. Friedrich Stratmann (HIS-Hochschulentwicklung im DZHW). Anschließend wurden Lehrende, die in der Vergangenheit besondere Verantwortung für die Lehre übernommmen haben, mit dem Lehrpreis und dem hein@ward ausgezeichnet.

Außerdem wurden ausgewählte innovative Lehr-Lernprojekte sowie eTeaching-Projekte präsentiert.

Workshops

In parallelen Workshops zu den Bereichen "Lehren und Lernen", "eLearning" und "Evaluation" beschäftigten sich Studierende und Lehrende gemeinsam mit folgenden Fragestellungen:

Die handlungsleitenden Ergebnisse wurden im gemeinsamen Abschluss präsentiert.

Der Tag der Lehre klang mit einem Stehempfang aus, der eine gute Gelegenheit bot, sich über die Lehre an der HHU auszutauschen.

Videoreihe zum Tag der Lehre 2013 in der HHU-Mediathek

Tag der Lehre 2012

Beim Tag der Lehre 2012 gab nach dem Grußwort des Rektors Prof. Dr. Dr. H.-Michael Piper die Prorektorin für Studienqualität und Gleichstellung Prof. Dr. Ricarda Bauschke-Hartung, die selbst 2011 für den Lehrpreis nominiert wurde, erste Impulse zum Thema „Gute Lehre – nur eine Frage des Geschmacks?“. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion wurden verschiedene interessante Blickwinkel auf das Thema ‚gute‘ Lehre deutlich.

Daran anschließend wurden vorbildliche Lehrende durch die Verleihung (Video, Pressemeldung) der drei Lehrpreise (Philipp Erbentraut, PD Dr. Julian Krüper und Sven Lindner) und des hein@ward (Kaori Fujita und Christoph Schlüter; Peter Jäger erhielt einen Sonderpreis) prämiert.

In einer aktiven Pause wurden die erfolgreichen Lehrförderungsfonds-Projekte und die eLearning-Förderfonds-Projekte vorgestellt.

Parallele Workshops, die wie der Tag der Lehre selbst gut besucht waren, gaben praxisorientierte Handlungsalternativen und -empfehlungen für folgende Themen:

  1. Was ist gute Lehre? Typische Situationen im Lehralltag an der Hochschule meistern.
  2. Die ‚richtige‘ Evaluation von Studium und Lehre und der ‚richtige‘ Umgang damit.
  3. „Ein Gütesiegel für eLearning?“

Zum Ausklang gab es ein Buffet für alle Teilnehmenden.

Videoreihe zum Tag der Lehre 2012 in der HHU-Mediathek

Tag der Lehre 2011

Beim Tag der Lehre am 30. November 2011 zeigten Lehrende und Studierende der HHU Wege auf, wie in Zeiten von Studiengangsreformen die Qualität der Lehre weiter verbessert werden kann. Das Motto lautete: "Mentor oder Pauker? – Lehrende in Zeiten von Studiengangsreformen".

Thematisch standen die vielfältigen Anforderungen an Lehrende sowie praxistaugliche Handlungsmöglichkeiten im Vordergrund, die sich aus wandelnden gesellschaftlichen und bildungspolitischen Rahmenbedingungen beständig ergeben.

Neben Workshops und anregenden Diskussionen wurden Best-Practice-Beispiele aus dem Lehrförderungsfonds und dem E-Learning-Förderfonds gezeigt. Außerdem wurden der Lehrpreis und der hein@ward verliehen sowie Studierendenprojekte prämiert.

Videos zum Tag der Lehre 2011 in der HHU-Mediathek

Tag der Lehre 2010

Der "Tag der Lehre" am 13. Oktober stand unter dem Motto "Optimieren. Involvieren. Profilieren". Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den Prorektor für Lehre und Studienqualität, Prof. Dr. Ulrich von Alemann, und AStA-Vorsitzende Yasemin Akdemir gab es zahlreiche Workshops für Lehrende und Studierende. Für Lehrende wurden unter anderem folgende Themen angeboten: "Souverän präsentieren", "Grundlagen E-Learning" und "Kompetenzen prüfen". Von den Studierenden bearbeitet wurden Themen wie: "Wie finde ich ein Praktikum im Ausland?", "Rechtsmedizin: Wie im Film?" oder "Stress lass' nach: Zeitmanagement im Studium".
Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung der Lehrpreise der HHU.

Verantwortlichkeit: